Geburt

Die Geburt – Herzstück der Hebammenarbeit


Der wahrscheinlich bekannteste Teil der Arbeit einer Hebamme ist, dass sie die werdende Mutter beim Gebären begleitet – im Krankenhaus, in der Hebammenpraxis, im Geburtshaus oder bei der Hausgeburt. Bei einem normalen Verlauf ist die Hebamme die erste Bezugsperson für die Frau. Denn das österreichische Gesetz sieht vor, dass zur Geburt und zur Versorgung eines Kindes eine Hebamme beigezogen werden muss.

Sie überwacht den Geburtsverlauf, unterstützt die Gebärende und erkennt Anzeichen von Regelwidrigkeiten bei der Mutter oder beim Kind, die eine ärztliche Rücksprache oder ein Eingreifen erforderlich machen. Bei ärztlichen Eingriffen ist die Hebamme unterstützend tätig. Sie ergreift auch notwendige Maßnahmen in Notfällen und wenn kein Arzt anwesend ist.

Geburt, Herzstück der Hebammenarbeit, hebammen.at

Beiträge aus Aktuelles

Mit Baby gut durch den Herbst, Hebammen.at informiert

Hebammen-Tipps: Mit Baby gut durch den Herbst

GASTBLOG von Hebamme Tini Ruthofer Der Herbst, der Herbst - der Herbst ist da! Freust Du dich auch so sehr über den Herbst? Endlich ist es etwas kühler und die Natur glänzt in ihrer ganzen Farbenpracht! Mit Kindern oder einem Baby kann…
Stillen gut für die Mama, hebammen.at informiert
,

Stillen – gut für die Mama

GASTBLOG zur WELTSTILLWOCHE 28.9. - 4.10.2020   5 Gründe, warum Stillen gut für die Mama ist Nicht nur für Dein Baby ist Stillen von Vorteil, auch für Dich als Mama hat das Stillen einiges zu bieten. Und die Vorteile für Dich…
Stillen gut fürs Baby, hebammen.at informiert
,

Stillen – gut fürs Baby

GASTBLOG zur WELTSTILLWOCHE 28.9. - 4.10.2020:   „STILLEN IST DIE BESTE ERNÄHRUNG FÜR DEIN BABY!“ - Ein viel gelesener Slogan? Ein oft gehörter Satz? Aber was steckt tatsächlich dahinter? Ja, dieser Satz scheint vielleicht…