Rauchen in Schwangerschaft und Stillzeit?

Handlungsempfehlungen bei Rauchen in der Schwangerschaft

Zu Beginn der Schwangerschaft rauchen 20 bis 30 % der Frauen in Österreich. Ein Drittel hört in den ersten 3 SS-Monaten auf, rund die Hälfte schafft den Rauchstopp in der Schwangerschaft.
Viele Frauen glauben leider immer noch, dass ein abrupter Rauchstopp dem Ungeborenen schaden könnte. Das stimmt nicht!

Hebammen als kompetente Ansprechpersonen – auch zum Thema Rauchen!
Hebammen haben einen vertrauensvollen Kontakt zu den werdenden Müttern und werden als kompetente Quelle für Informationen und Hilfestellungen für diese besondere Lebensphase wahrgenommen. Wenn Gesundheitsberufe das Rauchverhalten ansprechen und einen rauchfreien Lebensstil empfehlen, steigert das nachweislich die Motivation und den erfolgreichen Rauchstopp.

Die Handlungsempfehlungen bei Raucherinnen in der Schwangerschaft finden Sie hier.

Gerne können Sie kostenfrei folgende Materialien bestellen:
– Folder
– Poster
– Handlungsempfehlungen Schwangerschaft
– Rauchfrei Ticket

Das gesundheitspsychologische Team des Rauchfrei Telefon, beraten seit 2006 Raucher/innen beim Rauchstopp. Es gibt ein eigenes Beratungskonzept für schwangere Raucher/innen. Und es werden Fragen von Gesundheitsberufen – wie Hebammen, Ärztinnen/Ärzte – rund ums Thema Rauchen beantwortet.

 

Kontakt:
Das Rauchfrei Telefon
0800 810 013
www.rauchfrei.at
info@rauchfrei.at